Kann die häusliche Pflege auf Dauer nicht mehr sichergestellt werden, besteht ein Anspruch auf vollstationäre Pflege. 
Natürlich bedeutet die Vollstationäre Pflege im ersten Moment den Auszug aus den eigenen vier Wänden. Doch auf den zweiten Blick bedeutet es auch mehr Flexibilität, Aufmerksamkeit und mehr Teilnahme am Leben. In unserem Haus können die Bewohner/innen ihre sozialen Kontakte zu anderen Bewohnern pflegen und gemeinsame Zeit verbringen. Und auch das Einrichten des Zimmers mit persönlichen Bildern und Gegenständen ist in der Vollstationären Pflege selbstverständlich für uns. 

Für weitere Informationen über den Alltag und die Angebote des Sozialen Dienstes in unserem Haus finden Sie unter dem Punkt Beschäftigung.